Mittwoch, 13. Mai 2020

mein erster Naturheilkunde-Blog

ja, ich bin nicht nur Autorin sondern auch eine leidenschaftliche Naturheilkundlerin.
Und weil die Heilpflanzen gerade Hochsaison haben, möchte ich heute meinen Naturheilkunde-Blog eröffnen mit einer Pflanze, die jeder aus den Garten oder Park kennt, und jetzt gerade im Mai ihre duftenden Dolden mal in weiß, in violett oder tief weinrot zeigt.
Die Rede ist vom Flieder.
Der Flieder ist eine Gehölz Art ähnlich dem Rhododendron aber biegsam wie eine Weide
in der Naturheilkunde ist er nicht ersetzbar, denn er ist das natürliche Aspirin der Natur, denn in den Blüten befindet sich das Azetylsalizylsäure, die man auch in der handelsüblichen Schmerztablette ASS oder auch Aspirin findet.
Dieses natürliche Aspirin kann man ganz einfach selbst herstellen, indem man sich eine Tinktur aus Flieder-Blüten selbst herstellt:
Man benötigt:
200-250 Gr. Flieder-Blüten
1 großes Glas mit Schraubverschluss
1 halbe Flasche Wodka 38% oder Korn
und Sonnenlicht oder warmen Ort

Fliederblüten von den Stielen befreien , denn die Stiele und Blätter enthalten Toxine
Blüten in ein Glas füllen, Wodka auffüllen, bis die Blüten bedeckt sind,  Deckel verschließen, sodass keine Luft hinein kann und an einen warmen, sonnigen Ort stellen
nach 14 Tagen bis 3 Wochen, nachdem man das Glas immer wieder kontrolliert, ob die Flüssigkeit sich dunkel färbt, auch immer mal wieder schüttelt, kann man dann die Tinktur in eine  dunkle Pipetten-Flasche umfüllen , meist bekommt man aus einem Glas mehrere Flaschen voll heraus.
Diese Tinktur kann man dann gegen Schmerzen aller Art, Entzündungen  und sogar Rheumatische Beschwerden in lauwarmen Wasser a‘ 10 Tropfen einnehmen.
Ich gebe keine Garantie, dass es funktioniert, denn die natürlichen Heilmittel benötigen ihre Zeit und wirken nicht sofort.
Download

Mittwoch, 29. April 2020

Rezension zu "Die Schlange" von Martin Wehrle

Sind alle Vermieter so skrupellos? und können Mieter nachdem sie diesen Krimi gelesen haben, überhaupt noch schlafen?

Ich habe dieses Buch auf einer anderen Buchseite gewonnen, um es vorab zu lesen, und wurde nicht enttäuscht, Vielen Dank erstmal dafür.
Dieser Krimi ist ein ECHTER Krimi, wie er im Buche steht und das wahrhaftig, denn ich fühlte mit der Protagonistin mit, kam gut in die Story und alles in Allem gefiel mir auch der immer spannender werdende Schreibstil.
Klappentext: Wenn die Gier vor nichts halt macht
Mietmobbing, Luxussanierung, Wohnungsnot: die Journalistin Susanne Mikulka soll den schmutzigen Machenschaften einer Hamburger Immobilienfirma nachgehen.
Aber gilt ihr Rechercheauftrag wirklich dem Ziel, einen Mietskandal aufzudecken- oder steckt ein anderes, viel größeres Komplott  dahinter?
Susanne lässt nicht locker, bis sie selbst in die Falle tappt... Sie hätte es besser wissen müssen
Ich kann nur sagen, Bravo, denn auf jeder Seite ist Spannung vorhanden.
Auch hat der Autor es geschafft, durch immer währende Beschreibungen den Leser mitzunehmen, und das gefiel mir sehr gut.
Ich vergebe eine absolute Leseempfehlung und 5 von 5 Sternen, denn ich kann als selbst angehende Krimi-Autorin hier nur dazu lernen.
Auch ich hatte hin und wieder mit Vermietern zu tun, die lieber das Geld, als mich sahen oder sich auf Kosten meiner Gesundheit noch bereichern wollten, aber dazu kann bestimmt jeder eine kleine Geschichte erzählen, aber dieser Krimi toppt alles.Denn wenn Vermieter selbst vor Mord oder besser Auftragsmord nicht zurückschrecken, sollte man den Vermieter wechseln, denn sterben kann man auch gesünder und besser, als nur wegen den eigenen  vier Wänden

Freitag, 24. April 2020

Rezension zu Fahnenflucht von Steffen Schulze

Fahnenflucht, ein Mann , ein Chaos beginnt und doch hält die Spannung bis zum Schluss

Vielen Dank für die Anfrage, eine Rezension zu schreiben, die kam sogar direkt über meine eigene Website, und da sage noch einer  mit Webseiten ist man nicht sichtbar.
Also dann:
Klappentext:  
 „Ich knalle jeden Einzelnen ab!“ Dieser Satz aus dem Mund eines fahnenflüchtigen Scharfschützen der Bundeswehr versetzt den Militärpolizisten Pepe S. Fuchs in helle Aufregung.Kann er den Soldaten aufspüren, bevor der Hauptgefreite seine Drohung in die Tat umsetzt? Und welche Rolle spielt die geheimnisvolle Lola in dem sich anbahnenden Drama? Oberfeldwebel Pepe S. Fuchs muss erneut zu Höchstform auflaufen, um mit vollem Körpereinsatz ein Blutbad zu verhindern. 
Ich wurde auf das Buch aufmerksam gemacht, nachdem ich das Buch "Hexenjäger" rezensiert habe.
Diese Kurzgeschichte hat zwar kein Inhaltsverzeichnis, was mich nur am Anfang stört, aber dafür macht sie mit Spannung und Tempo der Geschichte alles wieder wett.
Wenn man bedenkt, dass der Autor ein Faible für große Motorräder hat, selbst bei der Bundeswehr seinen Dienst geleistet hat, ist es auch nicht verwunderlich, dass ihm die technischen Hintergründe sehr gut bekannt sind, und das schreibt er auch so.
Dass aber die Aussage des Soldaten "Ich knalle sie alle ab" nicht Menschen, sondern den vielen Wölfen in Thüringen gilt, kommt erst am Schluss der Story heraus, und das macht es zwar traurig für einen Tierfreund wie mich aber in allen spannenden Seiten vorher zu einen sehr empfehlenswerten Krimi
Und ich kann diese Kurzgeschichte allen empfehlen, die Tempo und Spannung mögen, ich vergebe 5 von 5 Sternen 

Freitag, 27. März 2020

Rezension zu "die Brut der Wölfe" von Daniel Wehnhardt

Kurzmeinung: empfehlenswerte Lektüre, wenn man mehr über eine Szene wissen will, über die kaum jemand spricht, aber im Untergrund sehr präsent ist

Die Wölfe um die es in diesem Buch geht, möchte niemand in Echt treffen!!

es ist die Geschichte von fünf rechtsradikalen Jugendlichen, die einem Erwachsenen ehemaligen Hooligan und seiner Meinung folgen, aber jeder einzelne für sich ist schon krass genug, um ein eigenes Buch zu füllen.
Denn in dem Buch geht es nicht um die Wölfe aus der Natur, sondern um ein altes Bündnis, welches rechts unserer Gesellschaft steht, und in einigen Szenen im Buch selbst wird sehr deutlich, wie gefährlich die rechte Szene wirklich ist, und wie brutal sie gegen Menschen anderer Hautfarbe und Tradition ist. 
Der Schreibstil hat mir gefallen und jetzt bedanke ich mich hiermit auch beim Autor, der mir die e-book-Version noch einmal zugesendet hat, Hochachtung und Respekt  
Nachdem ich nun dieses Buch zu Ende las, wurde mir bewusst, dass der Staat schon viel länger von der Gefahr der rechten Gewalt wusste, sie sogar bezahlte und was noch viel schlimmer ist, immer die Linksradikalen verfolgte, als sich mal um die wirklich gefährlichen auf der anderen Seite zu kümmern.
Denn sehr anschaulich wurde in diesem Buch beschrieben, dass die sogenannte rechte Szene mit ehemaligen SS-Leuten und zersplitterten Wehrmachtoffizieren schon 1951 also kurz nach dem 2.Weltkrieg mit Geldern der US-Regierung und dem neu gegründeten Verfassungsschutz gegründet wurde, um für antikommunistischen Schutzwall zu installieren.
Alles in Allem ist das Buch eine absolute Leseempfehlung wert, denn ein besseres über das Thema, über das keiner spricht, habe ich bisher nicht gefunden, oder gelesen 

Ich vergebe 5 von 5 Punkten für Recherche, Schreibstil und Fakten



Montag, 24. Februar 2020

ein Psycho-Thriller der es gerademal zu einem Abenteuer schafft

eigentlich hatte ich mich über den Gewinn und auch auf das Buch gefreut, denn auch das Cover sprach mich an, was mich aber im Laufe des Lesens sehr enttäuscht hat , war der komplizierte Schreibstil mit so vielen Fragen auf einer Seite, dass ich mehrmals den Gedanken hatte, das Buch in die hinterste Ecke meines Zimmers auf Nimmerwiedersehen verschwinden zu lassen.
Ich bin weißgott nicht die beste Autorin und auch ich habe so einige Fehler in meiner bisherigen Autoren-karriere gemacht, aber dieses Buch schlägt alle Rekorde von Schreibstil angefangen, bis zur unlogischen Reihenfolge usw.
Klappentext:Eiskalt, Brandheiß und so scharf, dass du dich daran schneidest, ist wohl auch nicht passend, genau wie die vielen Fragen, die ein ganzes nächstes Buch gefüllt hätten
"Sie meinen ich Ihren.... so beginnt ein Pakt einer Nachbarin mit einer neu zugezogenen Frau, die dazugehören will zur Highsociety, was  aber weder für den Leser als auch für die Protagonistin wirklich funktioniert,. im Gegenteil es kommt was kommen muss zur Katastrophe, sie wird beschuldigt, mit dem Mann, mit dem sie durch Drogen willenlos gemacht,  geschlafen und ihn dann mit einem Messer ermordet zu haben.
Aber alles kommt anders als gedacht, und da hat die Autorin noch extremen Nachholbedarf, denn schlüssig wird es erst im dritten Teil und das ist fast am Ende.
Ich vergebe für dieses Buch leider nur 2 von 5 Sternen, wegen der oben genannten Probleme

Montag, 3. Februar 2020

Rezension zu ANGST Band1

Angst ist ein weit gefächerter Begriff, der hier im Buch in vielen Facetten daher kommt

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar, ich war doch erstaunt als es bei mir im Briefkasten ankam.
Angst ist ein weit gefächerter Begriff, der hier in vielen Facetten daherkommt, ich hatte keine Angst dieses Buch zu lesen, aber wenn man an einigen Stellen auch schwierige Situationen erkennt und auch im Kopf durchläuft, kann man es schon mit der Angst bekommen, so zb. in einem Kapitel, wo es um ein Buch geht, wo der Illustrator jedes Mal einen Menschen töten muss, um seine Zeichnungen so hinzubekommen, dass er damit zufrieden ist, oder der Clown, der eigentlich den Kindern ein Lächeln ins Gesicht zaubert, andererseits sich aber als Mörder entpuppt, apropos Puppe, die sich selbständig macht und die Besucher auffrisst, naja soviel Fantasie habe ich dann doch nicht, aber was nicht ist kann ja noch werden, und ich bin, wie man sieht recht angst-resistent, denn ich habe das Buch bis zum Schluss gelesen und gebe eine gute Leseempfehlung für alle, die Angst kennen lernen möchten

Montag, 20. Januar 2020

Review: Knotenstricker

Knotenstricker Knotenstricker by Hannah Miller
My rating: 5 of 5 stars

Sehr interessanter Krimi über eine Autorin, Plagiate und Urheberrecht und auch die Mafia ist im Boot.
mir hat der Schreibstil dermaßen überzeugt, dass es für mich zu einem vollen Leseerlebnis wurde.
denn kein Buch seit meiner Lese zeit in der Jugend schaffte es, mich in eine andere Welt zu versetzen.
Absolute Leseempfehlung

View all my reviews