Freitag, 27. März 2020

Rezension zu "die Brut der Wölfe" von Daniel Wehnhardt

Kurzmeinung: empfehlenswerte Lektüre, wenn man mehr über eine Szene wissen will, über die kaum jemand spricht, aber im Untergrund sehr präsent ist

Die Wölfe um die es in diesem Buch geht, möchte niemand in Echt treffen!!

es ist die Geschichte von fünf rechtsradikalen Jugendlichen, die einem Erwachsenen ehemaligen Hooligan und seiner Meinung folgen, aber jeder einzelne für sich ist schon krass genug, um ein eigenes Buch zu füllen.
Denn in dem Buch geht es nicht um die Wölfe aus der Natur, sondern um ein altes Bündnis, welches rechts unserer Gesellschaft steht, und in einigen Szenen im Buch selbst wird sehr deutlich, wie gefährlich die rechte Szene wirklich ist, und wie brutal sie gegen Menschen anderer Hautfarbe und Tradition ist. 
Der Schreibstil hat mir gefallen und jetzt bedanke ich mich hiermit auch beim Autor, der mir die e-book-Version noch einmal zugesendet hat, Hochachtung und Respekt  
Nachdem ich nun dieses Buch zu Ende las, wurde mir bewusst, dass der Staat schon viel länger von der Gefahr der rechten Gewalt wusste, sie sogar bezahlte und was noch viel schlimmer ist, immer die Linksradikalen verfolgte, als sich mal um die wirklich gefährlichen auf der anderen Seite zu kümmern.
Denn sehr anschaulich wurde in diesem Buch beschrieben, dass die sogenannte rechte Szene mit ehemaligen SS-Leuten und zersplitterten Wehrmachtoffizieren schon 1951 also kurz nach dem 2.Weltkrieg mit Geldern der US-Regierung und dem neu gegründeten Verfassungsschutz gegründet wurde, um für antikommunistischen Schutzwall zu installieren.
Alles in Allem ist das Buch eine absolute Leseempfehlung wert, denn ein besseres über das Thema, über das keiner spricht, habe ich bisher nicht gefunden, oder gelesen 

Ich vergebe 5 von 5 Punkten für Recherche, Schreibstil und Fakten



Montag, 24. Februar 2020

ein Psycho-Thriller der es gerademal zu einem Abenteuer schafft

eigentlich hatte ich mich über den Gewinn und auch auf das Buch gefreut, denn auch das Cover sprach mich an, was mich aber im Laufe des Lesens sehr enttäuscht hat , war der komplizierte Schreibstil mit so vielen Fragen auf einer Seite, dass ich mehrmals den Gedanken hatte, das Buch in die hinterste Ecke meines Zimmers auf Nimmerwiedersehen verschwinden zu lassen.
Ich bin weißgott nicht die beste Autorin und auch ich habe so einige Fehler in meiner bisherigen Autoren-karriere gemacht, aber dieses Buch schlägt alle Rekorde von Schreibstil angefangen, bis zur unlogischen Reihenfolge usw.
Klappentext:Eiskalt, Brandheiß und so scharf, dass du dich daran schneidest, ist wohl auch nicht passend, genau wie die vielen Fragen, die ein ganzes nächstes Buch gefüllt hätten
"Sie meinen ich Ihren.... so beginnt ein Pakt einer Nachbarin mit einer neu zugezogenen Frau, die dazugehören will zur Highsociety, was  aber weder für den Leser als auch für die Protagonistin wirklich funktioniert,. im Gegenteil es kommt was kommen muss zur Katastrophe, sie wird beschuldigt, mit dem Mann, mit dem sie durch Drogen willenlos gemacht,  geschlafen und ihn dann mit einem Messer ermordet zu haben.
Aber alles kommt anders als gedacht, und da hat die Autorin noch extremen Nachholbedarf, denn schlüssig wird es erst im dritten Teil und das ist fast am Ende.
Ich vergebe für dieses Buch leider nur 2 von 5 Sternen, wegen der oben genannten Probleme

Montag, 3. Februar 2020

Rezension zu ANGST Band1

Angst ist ein weit gefächerter Begriff, der hier im Buch in vielen Facetten daher kommt

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar, ich war doch erstaunt als es bei mir im Briefkasten ankam.
Angst ist ein weit gefächerter Begriff, der hier in vielen Facetten daherkommt, ich hatte keine Angst dieses Buch zu lesen, aber wenn man an einigen Stellen auch schwierige Situationen erkennt und auch im Kopf durchläuft, kann man es schon mit der Angst bekommen, so zb. in einem Kapitel, wo es um ein Buch geht, wo der Illustrator jedes Mal einen Menschen töten muss, um seine Zeichnungen so hinzubekommen, dass er damit zufrieden ist, oder der Clown, der eigentlich den Kindern ein Lächeln ins Gesicht zaubert, andererseits sich aber als Mörder entpuppt, apropos Puppe, die sich selbständig macht und die Besucher auffrisst, naja soviel Fantasie habe ich dann doch nicht, aber was nicht ist kann ja noch werden, und ich bin, wie man sieht recht angst-resistent, denn ich habe das Buch bis zum Schluss gelesen und gebe eine gute Leseempfehlung für alle, die Angst kennen lernen möchten

Montag, 20. Januar 2020

Review: Knotenstricker

Knotenstricker Knotenstricker by Hannah Miller
My rating: 5 of 5 stars

Sehr interessanter Krimi über eine Autorin, Plagiate und Urheberrecht und auch die Mafia ist im Boot.
mir hat der Schreibstil dermaßen überzeugt, dass es für mich zu einem vollen Leseerlebnis wurde.
denn kein Buch seit meiner Lese zeit in der Jugend schaffte es, mich in eine andere Welt zu versetzen.
Absolute Leseempfehlung

View all my reviews

Sonntag, 19. Januar 2020

Rezension zu fantastisches Farbenschauspiel von Marlies Hanelt

anspruchsvolle Sprache gewünscht, dann ist man mit diesem Buch richtig

Kurzmeinung: für kurzweilige Lektüre völlig ungeeignet, aber wer anspruchsvolle Sätze und ausgewählte Sprache sucht wird hier fündig
Fantasievoll ist wohl mehr als das richtig Wort, denn ich habe mehrfach überlegt, das Buch zu schließen, auch wenn es ein Geschenk einer langjährigen Freundschaft war.
Erst dachte ich kann ja nicht so schwer sein, so ein kleines Buch zu lesen, aber schon bei den ersten Zeilen habe ich den Gedanken bereut, denn wer hier an kurzweilige Lektüre denkt ist hier völlig auf dem falschen Dampfer, wie die Autorin auch sagen würde, denn weit gefehlt, anspruchsvolle Schrift und Sätze so verschachtelt, dass man selbst beim ersten Satz zweimal lesen muss, das kann nur diese Autorin.
Und es wurde von Seite zu Seite immer anspruchsvoller, und bei der Farbe Rot verlor ich fast den Mut, das Buch auch für Euch zu Ende zu lesen.
Also Fazit meinerseits, das Buch fantastisches Farben-Schauspiel ist nichts für kurzweiliges Vergnügen, sondern eher was für  akademisch geprüfte Leser

Auch wenn mit verstecktem Humor nicht gespart wurde, so kann ich durch die Schwierigkeiten, die selbst ich schon mit dem lesen des Buches hatte nur 3 Sterne geben

Sonntag, 12. Januar 2020

Blog-Bereich für Verkauflinks und hierzu passenden Covern von Autoren, inklusive einiger Trailervorstellungen.




Willkommen in diesem besonderen Blog-Bereich, liebe User.

Hier findet ihr bereits publizierte Werke als auch Trailer von Autoren.


Es ist Krimi-Zeit. Autorin R.D.V. Heldt

Den Anfang macht eine Autorin, die ich vor vielen Jahren sehr schätzen gelernt habe. Sie bedient kein spezielles Genre, sondern tummelt sich in vielen Genres. Erwerben könnt ihr ihre facettenreichen Werke bei Amazon und anderen Anbietern wie: Weltbild und Hugendubel.  
Hier mal einer ihrer vielen Trailer und Teaser.


                      

                      


Autorin Doris  E. M. Bulenda stellt sich vor. Und zwar unter ihrer Homepage, auch als "Dämonen Lady" bekannt. Selbst wenn Ihr die bereits veröffentlichten Bücher hier findet, werde ich sie dennoch, Stück für Stück hier einstellen. Mit den Covern und hierzu passenden Verkaufslinks. Finde ich konstruktiver und darum für Euch zum sofortigen Bestellen bereit, falls gewünscht.

Homepage 


https://l.facebook.com/l.php?u=http%3A%2F%2FWww.daemonen-lady-de.webnode.com%2F%3Ffbclid%3DIwAR3NmBDirW_emQZPZNGABbDk8a4J2rEQ0XYnPZF7yHG0JiiVBjLFfzvLHTs&h=AT38TIjv920q2E4msrrXoVfFEzQH5I_D8NVOquQ-xTX5BjYgj-b91zE3TyJT4LM4l2VSHN_ftjB9_P0dIbR6QQbQuZ4isJBz8idGauCM2s0lR6mJiwbQNnFiE_qXdyXutSzC



 

Mittwoch, 1. Januar 2020

ein spannender Katzenkrimi aus der Schönheitsindustrie,

Rezension zu "Schönheitsfehler"  Kater Socke erster Fall von Heike Wolpert

ein Katzenkrimi aus Hannover mit Potential
Vielen Dank für den Buch-Tausch und ich muss sagen, ich muss noch viel lernen, genauso wie Socke, der Kater,  der seinen ersten Fall löst, und das eher durch Zufall.
Denn es geschieht ein Mord in Hannover, ausgerechnet dort, wo Kate Socke von seinem bisherigen Pfleger ausgesetzt wird, und er ist scheinbar der einzige Zeuge des Mordes.
Kater Socke hat es nicht leicht, denn sein Pfleger meint es nicht gut mit ihm, und beschließt ihn einfach auszusetzen.
Zeitgleich gibt die Firma Pharmabel ein neues Anti-Aging Produkt auf den Markt und feiert die Eröffnung des neu gebauten Hotels ganz in der Nähe.
Die Handlung spiegelt die Hochnäsigkeit der Schönheitsindustrie wider, und zeigt, wie narzisstisch die Bosse selbst mit ihren Angestellten umgehen, sie gehen sogar über Leichen.
Und so gibt es sogar einen Todesfall aufgrund nicht getesteter Brust-Implantaten aus China, und unser Mörder musste einiges vertuschen.
Der Mord selbst war nur die Folge von Umständen, wie es sich entwickeln kann, wenn man nicht verlieren kann, und nur durch den Mord, flogen die Erpressung, der angebliche Suizid und auch der Todesfall mit den Brustimplantaten auf.
Ich vergebe 5 von 5 Sternen mit einem Makel, denn man merkt, Socke hat seinen ersten Fall gelöst, aber nur durch Zufall, denn Peter der ihn adoptierte und ihm ein neues Zu Hause gab, traf nur durch ihn auf die heiße Spur, die dem Täter keine Chance ließ.